Oxidkeramik J. Cardenas GmbH

Anlagenbau für Pharma- und Lebensmittelindustrie

Höchstmaß an Hygiene möglich mit Keramikprodukten

Die Hygiene ist der Schlüsselbegriff für die Lebensmittelherstellung und für die Abfüllung von Pharmaprodukten. Nur wenn ein Höchstmaß an Hygiene im Produktionsprozess eingehalten wird, führt das im Ergebnis zu einem hochwertigen Produkt.


Lebensmittelechte und korrosionsbeständige Keramik

Die technische Keramik ist für den Einsatz in diesem Bereich bestens geeignet, weil sie lebensmittelecht ist, über eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Säuren, Laugen und heißen Dämpfen verfügt und leicht zu reinigen ist. Die OXIDKERAMIK fertigt für diesen Bereich beispielsweise Dosierkolben aus unserer Aluminiumoxidkeramik OK997 oder Zirkonoxidkeramik CR105
► Lesen Sie mehr zu unseren Werkstoffen OK997 und CR105


Hochpräzise Ausführungen von Dosiereinheiten und dichtungslose Pumpenbauteile geeignet für SIP- und CIP-Reinigung sowie Produktberührung

Auch die Pharmaindustrie macht sich die vielen Vorteile des Werkstoffs Keramik mehr und mehr zunutze. In den Abfüll- und Dosieranlagen für flüssige oder pastöse Produkte spielen die keramischen Dosiereinheiten eine immer größere Rolle. Bestehend aus Kolben, Schieber und Zylinder aus Keramik bieten sie aufgrund der hochpräzisen Ausführung eine Kombination, in der keine anderen, herkömmlichen Dichtungsteile mehr benötigt werden. Hinzu kommt, dass die Keramikkomponenten, die in der Pharmazieherstellung oder –Abfüllung eingesetzt werden, produktberührend sein können. Selbstverständlich ist eine SIP-Reinigung möglich und gibt mit der 100-prozentigen Sterilisierung eine vollständige Hygiene-Garantie.


Extrem verschleißbeständige Keramikbauteile

In der Pharma- und Lebensmittelherstellung kommen ebenso beispielsweise Pressmatrizen aus Zirkonoxidkeramik CR101 und CR105, Dicht- und Regelscheiben oder Pumpenbauteile aus CARSIC310 zum Einsatz, die von unserem Unternehmen exklusiv für unsere Kunden gefertigt werden.


Unsere Keramikbauteile sind für Lebensmittel geeignet

Da unsere Werkstoffe Aluminiumoxid- und Zirkonoxidkeramik sowie unser Siliciumcarbid inerte Werkstoffe sind, eignen sie sich für den direkten Einsatz in der Lebensmittelherstellung. Regelmäßig lassen wir unsere Keramiken von einem unabhängigen Institut prüfen und stellen bei Bedarf auch Werkszeugnisse mit entsprechender Dokumentation aus. Unsere Werkstoffe sind nach FDA-Richtlinien geprüft.


Lückenlose Rückverfolgbarkeit unserer Technischen Keramik

Die Rückverfolgbarkeit ist gerade in der Herstellung und Abfülltechnik von Pharmaprodukten ein wichtiges Thema. Wir lassen bei Bedarf unsere Keramikzylinder oder Kolben dauerhaft beschriften, so dass die Verfolgbarkeit gewährleistet ist.