Oxidkeramik J. Cardenas GmbH

Dosiereinheit aus Präzisionskeramik

Präzise Dosierung auch unter extremen Bedingungen

Um Flüssigkeiten abzufüllen, werden hochpräzise Dosiereinheiten verwendet. Die OXIDKERAMIK J. Cardenas GmbH produziert solche Dosiereinheiten mit Dosierkolben, die über ein sehr geringes Lagerspiel verfügen. Dafür finden unsere beiden Hochleistungskeramiken OK997 und CR105 Verwendung.

Aufgrund der besonderen Eigenschaften dieser beiden Werkstoffe können aus ihnen gefertigte Zylinder und Kolben ohne Dichtungen auskommen Insbesondere für die Hygiene der Dosiereinheiten bietet das einen immensen Vorteil.


SIP-/CIP-Reinigung

So ist es möglich, diese Einheiten in der so genannten SIP-/CIP-Reinigung zu sterilisieren. Davon profitieren insbesondere die Pharma- und die Lebensmittelindustrie. Aufgrund der hohen Verschleißfestigkeit unserer Keramikwerkstoffe bieten Dosiereinheiten eine lange Lebensdauer verbunden mit präzisen Füllmengen.


Erfahren Sie mehr zu unserem Werkstoff OK997, eine hochreine und dichte Aluminiumoxidkeramik.

Hier auf einen Blick die wichtigsten Merkmale:

  • Temperaturbeständigkeit bis 1.500°C
  • extreme Härte und Formstabilität
  • hohe Druckfestigkeit
  • niedrige spezifische Dichte 3,90 g/cm³
  • sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
  • sehr hohe Verschleißbeständigkeit
  • dielektrisches Verhalten
  • elektrisch isolierend
  • nach FDA-Richtlinien geprüft
  • spez. Durchgangswiderstand 5 x 1014 O cm
  • hohe Durchschlagsfestigkeit > 20 [kV/mm]
  • gute Wärmeleitfähigkeit 28 W/m K
  • hohe Oberflächengüte

► Mehr zu Aluminiumoxidkeramik OK997


CR105 ist ein idealer Partner bei engen Toleranzen und Lagerspiel

Unser Werkstoff, CR105, Zirkonoxid mit Yttriumoxid teilstabilisiert, hat eine extrem hohe Festigkeit und Kantenstabilität. Die Biegebruchfestigkeit und Bruchzähigkeit ist enorm. Für unseren Werkstoff CR105 sind die folgenden Eigenschaften hervorzuheben:

  • minimale Verschweißneigung gegenüber metallischen Materialien
  • herausragendes tribologisches Verhalten
  • außergewöhnliche Biegefestigkeit 1000 MPa
  • höchste Bruchzähigkeit KIC 10,0 MPa m1/2
  • hervorragende Verschleißbeständigkeit
  • sehr hohe Druckfestigkeit 3800 MPa
  • niedrige Wärmeleitfähigkeit 2,5 W/m K, ideal beim Einsatz zur thermischen Isolation
  • sehr hohe Kantenstabilität
  • nach FDA-Richtlinien geprüft

► Mehr zu Zirkonoxid CR105