Oxidkeramik J. Cardenas GmbH

Isolier- und Stützringe aus Keramik für Spritzguss

Mit wärmebeständiger Keramik zu höchster Genauigkeit des Endprodukts

Isolier- und Stützringe aus Zirkonoxidkeramik kommen im Formen- und Werkzeugbau zum Einsatz. Hier ist es insbesondere die Heißkanaltechnik, in der sich die Vorteile des keramischen Werkstoffs optimal ausnutzen lassen.

Aber auch in der Elektrotechnik, der Sensortechnik und im Bereich von Armaturen und Regeltechnik finden sich viele Anwendungsfelder für Bauteile aus technischer Keramik


Keramische Isolierkörper tragen zur gleichmäßigen Temperaturverteilung bei

Die OXIDKERAMIK J. Cardenas GmbH fertigt aus den Zirkonoxidkeramiken CR105 und CR101 beispielsweise Sperrringe für Dosierschnecken, die in der Spritzgusstechnik zum Einsatz kommen, oder Zentrierbuchsen für den Formen- und Werkzeugbau. Die Verwendung von Zirkonoxidkeramik ermöglicht dann unter anderem auch eine besonders hohe Verarbeitungstemperatur von bis zu 350°C und damit eine immer wichtiger werdende Genauigkeit des Endprodukts.


Zirkonoxid hat eine sehr niedrige Wärmeleitfähigkeit

Unsere Zirkonoxidkeramiken CR105 und CR101 bieten eine sehr gute Bruchzähigkeit und Biegefestigkeit und eine sehr niedrige Wärmeleitfähigkeit von 2,5 W/m K, bzw. 3,0 W/m K. Dieses thermische Isolationsverhalten unserer Zirkonoxidkeramik CR105 und CR101 ist in dieser Anwendung von entscheidender Bedeutung.


Konstruktionswerkstoff Zirkonoxid - technische Eigenschaften auf einen Blick

Unser Werkstoff, CR105, Zirkonoxid mit Yttriumoxid teilstabilisiert, hat eine extrem hohe Festigkeit und Kantenstabilität. Die Biegebruchfestigkeit und Bruchzähigkeit ist enorm. Für unseren Werkstoff CR105 sind die folgenden Eigenschaften hervorzuheben:

  • minimale Verschweißneigung gegenüber metallischen Materialien
  • herausragendes tribologisches Verhalten
  • außergewöhnliche Biegefestigkeit 1000 MPa
  • höchste Bruchzähigkeit KIC 10,0 MPa m1/2
  • hervorragende Verschleißbeständigkeit
  • sehr hohe Druckfestigkeit 3800 MPa
  • niedrige Wärmeleitfähigkeit 2,5 W/m K, ideal beim Einsatz zur thermischen Isolation
  • sehr hohe Kantenstabilität
  • nach FDA-Richtlinien geprüft

► Mehr zu Zirkonoxid CR105


Unser Werkstoff CR101, Zirkonoxid mit Magnesiumoxid, teilstabilisiert, hat eine extrem hohe Festigkeit und Kantenstabilität. Die Biegebruchfestigkeit und Bruchzähigkeit ist enorm. Für unseren Werkstoff CR101 sind die folgenden Eigenschaften hervorzuheben:

  • minimale Verschweißneigung gegenüber metallischen Materialien
  • herausragendes tribologisches Verhalten
  • außergewöhnliche Biegefestigkeit 560 MPa
  • höchste Bruchzähigkeit KIC 8,0 MPa m1/2
  • hervorragende Verschleißbeständigkeit
  • sehr hohe Druckfestigkeit 2700 MPa
  • niedrige Wärmeleitfähigkeit 3,0 W/m K, ideal beim Einsatz zur thermischen Isolation
  • sehr hohe Kantenstabilität
  • nach FDA-Richtlinien geprüft

► Mehr zu Zirkonoxid CR101