Oxidkeramik J. Cardenas GmbH

Brennhilfsmittel aus Keramik

Leisten auch bei höchsten Temperaturen bewährte Hilfe

Brennhilfsmittel sind Ausrüstungen von Brennöfen, die das Brenngut tragen und für dessen Transport notwendig sind. Weil der Werkstoff Keramik bei geringer Masse sehr temperaturbeständig ist, eignet er sich in Brennprozessen optimal, um die Prozessdauer zu minimieren. Wenn sich die Brenndauer vermindert, dann kann der Produzent dadurch auch seinen Brennstoffverbrauch senken.

Die OXIDKERAMIK J. Cardenas GmbH fertigt Brennhilfsmittel vor allem aus der Aluminiumoxidkeramik OK997, weil diese auch noch bei Temperaturen von 1500°C eingesetzt werden können.


Aluminiumoxidkeramik mit 99,7% Al2O3

Die hohe Reinheit der OK997 mit 99,7 % Al2O3 garantiert keine Verunreinigung des Brennguts. Die Ausführungen der Brennhilfsmittel können entsprechend Ihren Bedürfnissen gewählt werden.

Wir haben als Hersteller eine große Auswahl an uns zur Verfügung stehenden Fertigungsmöglichkeiten. Als Brennhilfsmittel werden aber auch Keramikplatten bezeichnet, die in Universitäten oder Forschungslaboratorien beispielsweise als Brennunterlage Verwendung finden.


Erfahren Sie mehr zu unserem Werkstoff OK997, eine hochreine und dichte Aluminiumoxidkeramik.

Hier auf einen Blick die wichtigsten Merkmale:

  • Temperaturbeständigkeit bis 1.500°C
  • extreme Härte und Formstabilität
  • hohe Druckfestigkeit
  • niedrige spezifische Dichte 3,90 g/cm³
  • sehr hohe Korrosionsbeständigkeit
  • sehr hohe Verschleißbeständigkeit
  • dielektrisches Verhalten
  • elektrisch isolierend
  • nach FDA-Richtlinien geprüft
  • spez. Durchgangswiderstand 5 x 1014 O cm
  • hohe Durchschlagsfestigkeit > 20 [kV/mm]
  • gute Wärmeleitfähigkeit 28 W/m K
  • hohe Oberflächengüte

► Mehr zu Aluminiumoxidkeramik OK997