Oxidkeramik J. Cardenas GmbH

Werkstoffalternativen zu Hartmetall

Im Maschinenbau oft eingesetzt: Keramik anstelle von Hartmetall

Oft kommt es vor, dass unsere Kunden Ihre Bauteile aus Hartmetall mit unserer Technischen Keramik austauschen wollen. Das kommt sehr auf die Einsatzbedingungen an. Auch für diesen Fall sind wir der richtige Ansprechpartner und beraten Sie gerne.

Als Keramikhersteller sind wir maschinell sehr gut auf die Bearbeitung unserer Technischen Keramik als auch von Hartmetall eingerichtet. Natürlich führen wir die gleichen Warenausgangskontrollen nach den Kundenzeichnungen durch wie bei unserer Hochleistungskeramik.


Hochfeste und dichte Bauteile für abrasive Produktionsprozesse

Unsere beiden Werkstoffe, CR101, Zirkonoxid mit Magnesiumoxid teilstabilisiert, und CR105, Zirkonoxid mit Yttriumoxid teilstabilisiert, haben eine extrem hohe Festigkeit und Kantenstabilität. Die Biegebruchfestigkeit und Bruchzähigkeit ist enorm. Weiter haben sie hervorragende tribologische Eigenschaften hinsichtlich Reibung und Verschleiß.

  • minimale Verschweißneigung gegenüber metallischen Materialien
  • herausragendes tribologisches Verhalten
  • außergewöhnliche Biegefestigkeit
  • höchste Bruchzähigkeit bei hervorragender Verschleißbeständigkeit
  • sehr hohe Druckfestigkeit
  • niedrige Wärmeleitfähigkeit, ideal beim Einsatz zur thermischen Isolation
  • sehr hohe Kantenstabilität

► Mehr zu Zirkonoxid CR105 und CR101


Die Haupteigenschaften von Hartmetall, wie Dichte, Härte, Verschleißbeständigkeit hängen von der jeweiligen Materialzusammensetzung ab. Wenn Sie mehr zu vergleichbaren Produkten aus Keramik oder Hartmetall wissen wollen, nehmen Sie ► Kontakt mit uns auf.